Die Sieben Größten Sünden In Einer Partnerschaft

Posted 8 Monate in Nachrichten und Politik. 765 Ansichten

Die Sieben Größten Sünden In Einer Partnerschaft

Die Sieben Größten Sünden In Einer Partnerschaft

Ignorieren Sie IhrenSchatznicht und treffen Sie wichtige Entscheidungen niemals alleine

Big7

Fluch und Segen der Liebe.Menschen, die sich nahestehen, knnen einander auch schmerzhaft verletzen.

DasDating-Portal Eite-Partner hat in einerStudiemehr als 4100Menschengefragt,welcheVerhaltensweisen sie in Beziehungenbesondersstren. Hier sind die sieben grten Snden auf, die Sie in der Partnerschaft vermeidensollten.

Big7

Denanderennach dem Streit ignorieren (50Prozent):Exakt die Hlfte derBefragtengab an, dass sie das ammeistenstrt. Wenn der verletztePartnerauf Durchzug stellt und jede Kommunikation verweigert, dann belastet es dieBeziehung. Das nervtFrauenund Mnner fast gleichermaen.

Wichtige Entscheidungen alleine treffen (44Prozent):Alleingnge sindbesondersbeiFrauenunerwnscht (48Prozent), wenn er etwa ohne ihrWissenein neues Auto kauft. Mnner (40Prozent) sind bei Alleingngen von ihr etwas gelassener.Im Streit lautwerdenund schreien (39Prozent):Wenn die Fetzen fliegen, knnen es Mnner undFrauenzu gleichen Teilen nichtleiden, dass es dabei laut wird. Beschimpfungen inklusive!

Intimitten und Konflikte ausplaudern (25Prozent):
Es trifft mehr als jeden viertenbefragtenMann (28Prozent), wenn diePartnerinIntimes und Pikantes aus derBeziehungmitanderenbespricht. Bei denFrauensind es nur 22Prozent.

Nicht auf Nachrichten antworten (25Prozent):
Frauenlegen strker Wertdarauf(26Prozent), dass man ihre SMS oder Whatsapp-Nachricht nicht ignoriert, bei Mnnern ist mit 23Prozentdie Emprung etwas geringer.BesondersumsichtigsolltenMnner sein, die mit einerPartnerinunter 30zusammensind. Fast jede Zweite von ihnen ist verletzt, wenn ihrPartnerden ganzen Tag nicht auf Nachrichten antwortet.

Im Streit Sachen werfen oder Tren knallen (23Prozent):Passiertin der Wutleiderziemlichschnell, mgenFrauen(22Prozent) und Mnner (24Prozent) aber nichtbesonders.

Mehr Zeit fr Hobbys als fr denPartner(19Prozent): Hier zeigt sich der grte Unterschiedzwischenden Geschlechtern. Ein Viertel derbefragtenFrauen(24Prozent) krnkt es, wenn ihr Mannlieberzum Fuball geht, als Zeit mit ihnen zuverbringen. Nur fr 13Prozentder Mnner ist ein eigenes Hobby von ihr ein Problem.

Lebt in Deutschland

Ohje das ist meine Seite und was soll ich noch sagen